Unsere Entwicklung

Unsere Entwicklung…

Unser Unternehmen, gegründet 1997 als Bauunternehmen von Maurermeister Christian Rank, konnte sich, damals spezialisiert auf die Bereiche Umbau, Sanierung und Feuchteabdichtungen und geprägt von großer Motivation und hohem Engagement, erfolgreich in Fürstenfeldbruck und den angrenzenden Landkreisen etablieren.

Insbesondere die intensive Beschäftigung mit den weitgefächerten Themen der Bauwerkssanierung, -erhaltung und -abdichtung bildete die große Wissens- und Erfahrungsgrundlage unseres heutigen Tätigkeitsbereiches. Darüber hinaus sind unsere ausgeprägten Bestrebungen, dauerhafte und auch wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu erarbeiten, auch heute noch feste Bestandteile unserer Herangehensweise.

Das „Pfingsthochwasser“ im Jahre 1999 und die daraus resultierenden Probleme für viele Betroffene waren ausschlaggebend für unsere nächsten Entwicklungsschritte. Wir beschäftigten uns mit Möglichkeiten, überwiegend Kellerfensteröffnungen vor eindringendem Wasser zu schützen. Damals waren kaum Bauelemente erhältlich, deren Verwendung Betroffenen ohne übermäßig großen Aufwand praktikable Lösungen ermöglichen konnten. Daher wurden von uns überwiegend Individuallösungen erarbeitet, die häufig enormen bautechnischen Aufwand, entsprechende Kosten und zum Teil erhebliche Einschränkungen nach sich gezogen haben und – aus heutiger Perspektive – als nicht optimal zu bezeichnen sind.

Probleme dienen bekanntlich der Entwicklung

In den Folgejahren häuften sich die Hochwasserereignisse spürbar. In den Jahren 2000, 2002 und 2005 entstanden immense Schäden, unzählige Eigenheimbesitzer standen Wassermassen hilflos gegenüber und konnten nur tatenlos zusehen, wie Ihre Keller vollliefen.

Diese Ereignisse und der daraus erwachsende Bedarf an Lösungen sorgten dafür, dass die Entwicklung wasserdichter Bauelemente unterschiedlicher Art stark beschleunigt wurde. Einige davon konnten sogar fest an bestehende Gebäuden angebracht werden und somit betroffene Wandöffnungen direkt absichern. Dadurch, dass trotz der Anbringung häufig gewünschte Eigenschaften oder Funktionen der Kellerwandöffnungen, wie z.B. Lichteinfall und Lüftungsmöglichkeit, erhalten blieben und daher eine Anbringung im Bedarfsfall oder auch die spätere Demontage unnötig machten, konnte ein permanenter Schutz vor eindringendem Wasser erreicht werden. Und das sogar in Unabhängigkeit einer Anwesenheit an dem betroffenen Gebäude.

Ein großer Schritt war getan! Denn wir erhielten dadurch die fehlenden „Bausteine“, um unseren Kunden nun endlich Wasserschutzlösungen zu realisieren, die bereits vielen Anforderungen und Wünschen der Eigentümer gerecht wurden. Ergänzend dazu entwickelten wir geeignete Abdichtungskonzepte, die in Abhängigkeit der Bestandssituationen und des gewählten Wasserschutzproduktes nun vollumfänglichen Schutz vor Wassereinbruch gewährleisten konnten.

Diese Vorteile wurden von unseren Kunden erkannt und in steigendem Maße in Anspruch genommen. Im Jahre 2006 durften wir bereits über 100 Wasserschutzprojekte realisieren und wuchsen dadurch zum führenden Unternehmen in diesem Bereich.

Wir intensivierten unser Engagement, konzentrierten und spezialisierten uns schließlich im Jahr 2008 auf den „nachträglichen Einbau wasserdichter Bauelemente“.

Der Startschuss der Qualitätsmarke „Rank Wasserschutzsysteme“.

Ein weitläufiges Hochwasserereignis im Jahr 2010 und bundesweite Anfragen sorgte dafür, dass wir ein spezielles Bestands- und Anforderungsanalyseverfahren im Dialogsystem entwickelten. Dies ermöglicht uns auch heute noch, in nahezu 90 % aller Fälle, individuelle Wasserschutzlösungen zu konzipieren, technisch zu erarbeiten, zu kalkulieren und anzubieten, ohne im Vorfeld einen Termin vor Ort zu benötigen. Das spart unseren Kunden Zeit und Geld und ist ein unterstützender Faktor für zielführende und schnellere Umsetzungen.

Im Jahre 2011 wurde von uns ein einzigartiges, ergänzendes Ausbildungskonzept für unsere Hochwasserschutzmonteure, allesamt bereits Bau – Facharbeiter mit entsprechenden Abschlüssen und Erfahrungen, erarbeitet und eingeführt. Dieses duale Ausbildungssystem gewährleistet innerhalb von ca. vier bis sechs Monaten die Aneignung der nötigen Kenntnisse und erforderlichen Fähigkeiten als Grundlagen qualitativ hochwertigster Ausführungen bei unseren Kunden vor Ort. Darüber hinaus wurde unser Unternehmen im Jahre 2011 aktives Gründungsmitglied des Europaverband Hochwasserschutz e.V. und beteiligt sich seitdem aktiv an der Ausarbeitung vereinheitlichender und qualitätssichernder Regelwerke als Vorgabe zur Montage und der wasserdichten Anbindung wasserdichter Bauelemente.

Angeregt, auch durch weitere verheerende Hochwasserereignisse in den Jahren 2013 und 2016, wurden bereits bestehende Hochwasserschutzsysteme und wasserdichte Bauelemente enorm weiterentwickelt und das Spektrum an Lösungsmöglichkeiten durch Neuentwicklungen stark erweitert.

Heute sind wir in der Lage, für nahezu jede Anforderung geeignete Schutzmaßnahmen anzubieten und zu realisieren.

Wir sind fester Bestandteil der Branche und sehr stolz darauf, bundes- und europaweit das einzige, spezialisierte Unternehmen zu sein, das vollkommen produktneutral und –unabhängig tätig ist.

Unsere einzige Verpflichtung gilt Ihnen und unserem Qualitätsanspruch.

…und unsere Zukunft

Dass uns mit unserem Firmenkonzept ein kleines Meisterstück gelungen ist, ist das eine.

Es kontinuierlich weiterzuentwickeln und unseren Kunden auch trotz veränderten Anforderungen weiterhin optimale Lösungen auf höchstmöglichen Qualitätsstandards zu ermöglichen, ist das andere. Und dafür ist Offenheit, Kommunikation, permanentes Engagement und Innovation sowie der genaue Blick für Anforderungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten notwendig.

Zunehmende Starkregenereignisse stellen uns vor neue Herausforderungen!

Durch die zunehmende Anzahl unvorhersehbarer, lokaler Starkniederschlagsereignisse und den damit verbundenen extremen Niederschlagsmengen sind immer mehr Menschen in Regionen von „Hochwasser“ betroffen, die sich abseits klassischer Überschwemmungsgebiete oder jeglicher Gewässer befinden.

Von plötzlichen Kellerüberflutungen unvorbereitet betroffen zu sein, ist kaum noch auszuschließen.

Gerade daraus resultieren häufig Schadenshöhen, die weit über das durchschnittliche Maß hinausgehen. Der Bedarf und die Notwendigkeit permanent wirkender Schutzmaßnahmen und Lösungen nimmt also zu.

Wir stellen uns diesen Aufgaben und sehen es als Herausforderung an, auch hierbei zukünftig unserem Anspruch gerecht zu werden und unseren Kunden mit bedarfsgerechten und praxisorientierten Lösungen zuverlässig ein Höchstmaß an Sicherheit zu ermöglichen.

To top